Schöne neue Medienwelten

Medienpädagogisches Forum

  

Die Demoszene

Eine international vernetzte Kunstszene

Die Szene hat neue digitale Kunstformen geschaffen. Demos sind computeranimierte Filme mit mitreißender Musik und atemberaubenden Effekten. Sie heißen so, weil die Szenegruppen damit ihr gesamtes Können demonstrieren.


fr-041: debris by farbrausch || 177 KB || Windows || 2007

Demos laufen in Echtzeit ab, werden also im Vergleich zu Filmen live auf dem Computer berechnet und nicht nur abgespielt. So wird auch moderner Computerhardware das Äußerste abverlangt. Die Programmierung ist Teamwork. Für jeden Bereich gibt es Spezialisten, die ihre Arbeit in das Gesamtwerk einbringen. Oft kommen die einzelnen Gruppenmitglieder aus verschiedenen Ländern. So ist es nicht ungewöhnlich, wenn die Grafik einer Demo aus Deutschland kommt, die Musik dazu aus Schweden und die 3DEffekte aus Kanada.

Intros sind im Prinzip das Gleiche wie Demos – allerdings unter erschwerten Bedingungen. Sie dürfen nur 64 oder gar nur 4 Kilobyte groß sein. Das ist weniger Platz, als ein leeres Word Dokument.


Atrium by tbc & loonies || 4 K || Windows || 2008

In der Demoszene ist nicht nur Platz für begnadete Programmierer: Wer kreativ ist und das im Rahmen der Szene ausleben will, ist herzlich willkommen. Wissensdurstige Neulinge sind immer gerne gesehen. Viele Demoszener arbeiten bei Spielefirmen oder haben eigene Unternehmen gegründet. Das Know-How ist auf dem Markt gefragt: Szener helfen zum Beispiel bei der Entwicklung neuer Grafikkarten.


Masagin - Nvision 08 Invitation by farbrausch / neuro || 13,04 MB || Windows || 2008

Auf den legendären Szeneparties kommen die Gruppen zusammen. Man trifft sich, feiert und wählt die besten Arbeiten. Neue Techniken werden ausgetauscht, Kontakte geknüpft. Oft reisen Szener über Tausende Kilometer an, um bei solchen Parties dabei zu sein. Die dauern meist mehrere Tage lang – viel Schlaf bekommt da niemand. In Dutzenden von Disziplinen beweisen die Teilnehmer ihr Können: vom Intro mit nur 4 Kilobyte über das beste Musikstück bis zum Diskettenweitwurf. Dabei geht es nicht nur um Anerkennung: die Sieger in den Wettbewerben können attraktive Preise mit nach Hause nehmen.


Assembly 2004 invitation by moppi productions || 2,75 MB || Windows || 2004

Die Szene steht im Rampenlicht. Doch ihre Geschichte reicht bis in die frühen 80er Jahre zurück. Damals gab es noch keine Gigahertz-Rechner und 3D-Grafikkarten: der Commodore 64 war gerade herausgekommen. Angefangen hatte es mit Raubkopien. Damit jeder wusste, wer bei einem Spiel zuerst den Kopierschutz entfernt hatte, schalteten die Raubkopierer kurze Intro vor die Spiele. Es war eine hohe Kunst: Der Platz war begrenzt und die Grafikfähigkeiten der Computer bescheiden. Aber um zu imponieren, musste das Intro gut aussehen. Und das tat es denn auch – oft sogar besser als die raubkopierten Programme.


Intro von Fairlight

Diese wilden Zeiten sind inzwischen vorbei: Wer heute Intros und Demos sehen will, braucht keine Raubkopien mehr. Man kann sie kostenlos aus dem Internet laden, man findet sie auf Messen und sogar in Kunstmuseen.


heaven seven by exceed || 64 KB || MS-Dos / Windows || 2000


Die Ewigkeit Schmerzt by neuro || Linux / Windows || 2006

Die Szene hat mit der Entwicklung der Computer Schritt gehalten. Längst gibt es auch Demos auf Spielekonsolen, auf Gameboys und sogar auf Handies.


Ocean Machine by the black lotus [TBL] || 9,69 MB || Amiga AGA || 2005

Es geht um die technische Herausforderung. Durch sie werden Demos zu dem, was sie heute sind: Kunsthandwerk und Kunst, die dem Computer Leben einhaucht.


Midnight Run by andromeda software development [ASD] || 11,54 MB || Windows || 2008

Die Zusammenstellung der gezeigten Demos findet sich auf
http://www.demoscene.tv/mediaplayer.swf?id=playlist_1068_14
Text basierend auf
http://www.digitalekultur.org/files/dk_wasistdiedemoszene.pdf

Autor: Tobias Kopka || Digitale Kultur e.V.


Diese Website wurde mit dem Blogsystems Wordpress erstellt unter Verwendung des Themes "Streetlife" von Gabriele von der Ohe: Gabis Wordpress Templates. Vielen Dank für die freundliche Genehmigung.
Header- und Sidebarbild wurden unter Verwendung des Bildes "color bars" von black_listed erstellt. Beide stehen unter folgender CC-Lizenz