Schöne neue Medienwelten

Medienpädagogisches Forum

  

Pädagogische Herausforderungen durch die neuen Medien

Diskurs zwischen Prof. Dr. Bernd Schorb und Prof. Dr. Franz-Josef Röll

Prof. Dr. Franz-Josef Röll, Hochschule Darmstadt
Prof. Dr. Bernd Schorb, Universität Leipzig
Moderation: Dieter Glaap, Akademie Remscheid

alle01

schorb22

Prof. Dr. Bernd Schorb hat, wie uns erzählte, angefangen als “Funkkind” beim Süddeutschen Rundfunk. In seinem Studium hat er auch Kameramann gelernt. Nach dem Studium kam er zum derzeitigen Institut für Jugend, Film und Fernsehen, München (heute: Institut für Medienpädagogik, Forschung und Praxis) und blieb dort fast 20 Jahre. Seit 1994 ist er Professor für Medienpädagogik und Weiterbildung an der Universität Leipzig im “Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaften”.

roell20

Prof. Dr. Franz-Josef Röll kommt aus der Medienpraxis (Ton-Dia) und ist in dieser Hinsicht auch heute noch gelegentlich aktiv (Multivision). Er ist über die Arbeit als Bildungsreferent zur Medienpädagogik gekommen und war 15 Jahre beim Landesfilmdienst Hessen (heute: Institut für Medienpädagogik und Kommunikation) tätig. Seit 1999 ist er Professor für Neue Medien und Medienpädagogik an der Hochschule Darmstadt im Fachbereich “Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit”.


Was ist eigentlich Web 2.0? (1:19)
web20_240

Welche Rolle spielt heute das Konzept “Medienkompetenz” von Dieter Baacke? (19:18)
medienkompetenz_240

Virealität: Driften in Zeiten von Web 2.0 reale und virtuelle Welten eher auseinander oder geht das Konzept der Virealität auf und sie wachsen immer enger zusammen? (8:41)
virealitaet_2402

In diesem Teil der Diskussion wird Bezug genommen auf folgendes bei YouTube eingestellte Video zum Thema “Höhlengleichnis”:

Dem zweiten Teil des Videos wurde bei YouTube leider aus Urheberrechtsgründen die Tonspur entfernt.

Welche Konsequenzen für Bildung und Lernen haben die neuen Medienwelten? (18:04)
bildung_240

Frage aus dem Publikum: Die Einlassungen der Experten klingen mal sehr unvereinbar, mal hat man auch das Gefühl, sie liegen enger beieinander, als es scheint. Vielleicht fällt eine Einschätzung leichter, wenn man mehr über die dahinter liegenden pädagogischen Ziele erfährt. Welche sind das? (2:23)
frage1_241

In diesem Beitrag wird auf die Studie “Circuits of Cool” von MTV, Nickelodeon und Microsoft verwiesen. Eine Zusammenfassung als PDF gibt es hier:

http://www.viacombrandsolutions.de/uuid/9c0832dc08b74ceea733199a497041e4

Frage aus dem Publikum: Es wurde viel von den Möglichkeiten gesprochen, die immer wieder Entscheidungen des Einzelnen ermöglichen und fordern. Dies werde in Zeiten von Web 2.0 ein immer bedeutsamerer Teil der Lebenswelten Jugendlicher und deren Konstruktion eines “Selbst”. Welches Konzept von “Individuum” und “Identität” liegt dem zu Grunde? (7:07)
frage2_240

So würde Franz-Josef Röll seine Botschaft hier und heute in 4,5 Sekunden zusammenfassen ;-)
schlusswort_240


Diese Website wurde mit dem Blogsystems Wordpress erstellt unter Verwendung des Themes "Streetlife" von Gabriele von der Ohe: Gabis Wordpress Templates. Vielen Dank für die freundliche Genehmigung.
Header- und Sidebarbild wurden unter Verwendung des Bildes "color bars" von black_listed erstellt. Beide stehen unter folgender CC-Lizenz