Schöne neue Medienwelten

Medienpädagogisches Forum

  

Warum Wettbewerbe?

Passgenaue Angebotsformen im Zeitalter von Youtube, Flickr & Co

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

„Diese verdammten Videowettbewerbe“ von Christoph Jacobi, Beitrag beim KJF-Festival 1991

Immer mehr Jugendliche präsentieren ihre Filme und Bilder in Online-Communities. Communities haben sich damit zu Foren der Jugendkultur entwickelt.

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Interview mit dem Macher Michael Becker von „Drogen sind keine feine Sache“ beim KJF-Festival 2008 (Ausschnitt)

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

„Drogen sind keine feine Sache“ von Michael Becker
Beitrag beim KJF-Festival 2008 und mehr als 150.000 Views auf YouTube (06/2008)

Haben also Wettbewerbe ausgedient, wenn es um die öffentlichkeitswirksame Präsentation von Jugendkultur und Jugendmedienarbeit geht? Um Motivation, Förderung und Anerkennung? Aus der Sicht des Kinder- und Jugendfilmzentrums in Deutschland (KJF) haben Wettbewerbe trotz der zahlreichen Online-Angebote an Attraktivität und Nutzwert nichts eingebüßt, im Gegenteil. Noch nie war die Beteiligung und öffentliche Wahrnehmung so hoch wie jetzt.

Was können also Wettbewerbe konkret leisten (und was nicht) - und wie können sie in ihrer Passgenauigkeit optimiert werden?

Das KJF verfügt aus der Durchführung der Bundeswettbewerbe “Deutscher Jugendvideopreis”, “Video der Generationen” und “Deutscher Jugendfotopreis” über langjährige Erfahrungen mit der
Konzeption und erfolgreichen Durchführung entsprechender Projekte. Interessierte Veranstalter können sich zu einer individuellen Beratung an das KJF wenden. (Siehe “Kontakt”)

Mögliche Fragestellungen:

  • Passgenaue Ausschreibung: Wer ist die Zielgruppe?
  • Funktion und Nutzen von Wettbewerben für die Teilnehmer und Preisstifter
  • Der Medienalltag der Zielgruppen (mediales Nutzungsverhalten)
  • Zielgruppenbezogene Öffentlichkeitsarbeit
  • Juryarbeit (Zusammensetzung der Jury, Kriterien, Transparenz der Entscheidungen)
  • Passgenaue „Offline“- und Online-Angebote
  • Pädagogische Zusatzangebote (Workshops, Seminare)
  • Rechtsfragen (Urheber- und Nutzungsrechte etc.)

Autor: Jan Schmolling || KJF-Medienwettbewerbe


Diese Website wurde mit dem Blogsystems Wordpress erstellt unter Verwendung des Themes "Streetlife" von Gabriele von der Ohe: Gabis Wordpress Templates. Vielen Dank für die freundliche Genehmigung.
Header- und Sidebarbild wurden unter Verwendung des Bildes "color bars" von black_listed erstellt. Beide stehen unter folgender CC-Lizenz